Lettings terms

Here is a nofollow link

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Reservierungen

A contract version in English follows below. Eine Vertragsversion in englischer Sprache folgt im Anschluss.

Großartig! Du bist kurz davor, Dein Apartment zu reservieren. Bitte lies dir die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und die Informationen zum Widerrufsrecht sorgfältig durch und kreuze die Kästchen an, wenn Du damit einverstanden bist. Hiermit bestätigst Du, dass Du die Bedingungen und Informationen gelesen und verstanden hast und sie als verbindlich anerkennst.

Vertragsbedingungen im Rahmen von Reservierungsverträgen die über das Vermietungsportal https://my.pohahouse.com/

zwischen

der POHA Operations GmbH, Karmeliterstraße 10, 52064 Aachen, Deutschland, Telefonnummer +49 241 5196 7487, E-Mail-kontaktadresse hey@pohahouse.com, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Aachen HRB 22854, vertreten durch den Geschäftsführer Yianni Tsitouras, USt- Identifikations-Nr.: DE 815.815.354

– im Folgenden „POHA“ –

und

den in § 2 des Vertrags bezeichneten Kunden

– im Folgenden „Kunde“ –

geschlossen werden.

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen, Sprache

(1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Reservierungsanbieter (nachfolgend „POHA“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Reservierung gültigen Fassung. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, POHA stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

(2) Das Reservierungsangebot über unser Vermietungsportal richtet sich gleichermaßen an Verbraucher und Unternehmer, jedoch nur an Endabnehmer. Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der Reservierung nicht überwiegend seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

(3) Die Verträge mit dem Kunden werden ausschließlich in deutscher oder englischer Sprache geschlossen, abhängig davon, ob der Kunde die Reservierung über die deutschsprachige oder englischsprachige Seite unseres Vermietungsportals abgibt. Erfolgt die Reservierung des Kunden über unsere deutschsprachige Website, ist dementsprechend ausschließlich die deutsche Version  dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen maßgeblich. Erfolgt die Bestellung über unsere englischsprachige Website, ist ausschließlich die englische Version dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen maßgeblich.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Der Kunde kann aus dem Sortiment von POHA Räumlichkeiten auswählen und diese über den Button „Jetzt reservieren“ für den weiteren Verlauf der Reservierungsstrecke hinterlegen. Nach Durchlaufen der weiteren Reservierungsstrecke gibt der Kunde über den Button „zahlungspflichtig reservieren“ seine verbindliche Annahmeerklärung zur Reservierung (Reservierungserklärung) der ausgewählten Räumlichkeiten ab. Vor Abschicken der Reservierung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Die Reservierungserklärung kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Klicken auf die entsprechenden Checkboxen diese Vertragsbedingungen sowie die Erläuterungen zum Widerrufsrecht akzeptiert und dadurch in seine Reservierungserklärung aufgenommen hat.

(2) POHA schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Bestätigung per E-Mail zu, in welcher diese AGB enthalten und die Reservierung des Kunden nochmals aufgeführt sowie bestätigt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann (Reservierungsbestätigung). Die Reservierungsbestätigung wird unter Wahrung des Datenschutzes gespeichert.

(3) Die Reservierung des Kunden führt dazu, dass die vom Kunden ausgewählte Räumlichkeit bis zum Abschluss eines Mietvertrages mit dem Kunden nicht weiter angeboten wird. Sie verpflichtet POHA nicht, die ausgewählte Räumlichkeit in einem POHA House (oder anderswo) zu vermieten und verpflichtet POHA ebenfalls nicht zum Abschluss eines Mietvertrages.

(4) Für die Reservierung hat der Kunde eine Reservierungsgebühr zu leisten. Im Anschluss an die Zahlung der Reservierungsgebühr wird POHA weitere Dokumente beim Kunden anfordern, die seine Bonität bestätigen.

§ 3 Registrierung

(1) Die Reservierung erfordert eine einmalige Registrierung des Kunden. Es sind nur Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet und ein Aufenthaltsrecht in der Bundesrepublik Deutschland haben, registrierungsberechtigt. Die während der Registrierung abgefragten Pflichtangaben sind vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben. Eine Mehrfachregistrierung ist nicht gestattet.

(2) Die Verifizierung der Registrierung erfolgt durch eine Bestätigung über die im Rahmen der Registrierung hinterlegte E-Mailadresse. An diese wird ein Bestätigungslink übersandt. Durch Klicken des Bestätigungslinks wird die Verifizierung und Registrierung des Accounts abgeschlossen.

(3) Die nach der Registrierung erstellten Accountdaten des Kunden, werden von diesem ebenfalls für die Anmeldung und Nutzung der mobilen POHA-App benötigt.

§ 4 Reservierungsgebühr und Zahlungsmodalitäten

(1) Die Reservierungsgebühr entspricht dem Gegenwert einer Wochenmiete für die vom Kunden ausgewählte Räumlichkeit und ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig.

(2) Die Wochenmiete wird wie folgt ermittelt: Monatsmiete für die ausgewählte Räumlichkeit x 12 / 52 Wochen = Wochenmiete

(3) Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat er dem Anbieter Verzugszinsen anhand der gesetzlichen Bestimmungen zu entrichten.

(4) Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Anbieter nicht aus.

(5) Der Kunde kann die Zahlung per Kreditkarte oder per Lastschrift vornehmen.

(6) Sollte im Anschluss an die Reservierung mit dem Kunden ein Mietvertrag über die ausgewählte Räumlichkeit abgeschlossen werden, so wird die gezahlte Reservierungsgebühr auf die im Mietvertrag vereinbarte Miete einmalig angerechnet.

(7) Lehnt POHA den Abschluss eines Mietvertrages mit dem Kunden über die ausgewählte Räumlichkeit ab, so wird die Reservierungsgebühr vollständig an den Kunden zurückerstattet.

(8) Die Reservierungsgebühr wird nicht zurückerstattet, wenn:

a) Der Kunde seine Bewerbung um die ausgewählte Räumlichkeit zurückzieht, nachdem er die Reservierungsgebühr bezahlt hat.

b) Der Kunde es versäumt, innerhalb von 72 Stunden nach Anforderung durch POHA alle erforderlichen Referenzdokumente einzureichen.

c) Der Kunde das Einzugsgeld (siehe § 5) nicht 7 Tage vor dem Beginn des Mietverhältnisses leistet.

§ 5 Einzugsgeld / Mietvertrag / Einzug / behördliche Kontrollen

(1) Nach erfolgreichem Abschluss der Referenzüberprüfung wird der Kunde aufgefordert, ein Einzugsgeld zu zahlen sowie einen Mietvertrag zu unterzeichnen und auszufüllen. Der Mietvertrag wird jedoch erst nach Gegenzeichnung durch uns wirksam.

(2) Das Einzugsgeld besteht aus:

a) Kaution (in Höhe von einer bis zwei Monatsmieten – zu hinterlegen auf einem Depotkonto).

b) Miete und Servicegebühr, die anteilig bis zum Monatsende berechnet werden.

(3) POHA informiert den Kunden im Voraus über Einzugsdatum und Uhrzeit und sollten sich Änderungen hieran ergeben.

(4) Wir teilen Dir den fälligen Restbetrag bestehend aus Einzugsgeld abzüglich Reservierungsgebühr mit, der in einer einzigen Zahlung per aktiver Anweisung oder mittels Lastschriftverfahren zu begleichen ist (wir akzeptieren kein Bargeld, keine Schecks, oder andere nicht angegebene Zahlungsarten).

(5) Die Zahlung des Einzugsgeldes ist 7 Tage vor Beginn des Mietverhältnisses mit dem Kunden fällig.

(6) Der Mietvertrag zwischen dem Kunden und POHA ist abgeschlossen, sobald der Kunde die Einzugsgebühren vollständig bezahlt und der Mietvertrag von beiden Parteien unterzeichnet wurde.

(7) Im Fall von behördlichen Kontrollen ist der Kunde aufgefordert, einen gültigen Ausweis, Reisepass oder Führerschein zu zeigen. POHA behält sich das Recht vor, den Mietvertrag mit dem Kunden zu kündigen, wenn der Kunde diese Dokumente nicht vorlegt.

§ 6 Datenschutz

Soweit POHA personenbezogene Daten verarbeitet, erfolgt dies entsprechend der anwendbaren datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter

https://my.pohahouse.com/#!/go/view/app/conditions/conditions?view=privacy

§ 7 Alternative Streitbeilegung

(1) Die EU-Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS- Plattform) bereit, die unter https://ec.europa.eu/consumers/odr aufrufbar ist. Die E-Mailadresse des Anbieters lautet: hey@pohahouse.com

(2) POHA ist weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

§ 8 Haftung

(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von POHA, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet POHA nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von POHA, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(4) Die sich aus Abs. 1 und 2 ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit POHA den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit einer Sache übernommen hat. Das gleiche gilt, soweit POHA und der Kunde eine Vereinbarung über die Beschaffenheit einer Sache getroffen haben. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

§ 9 Widerrufsrecht

Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das POHA nach Maßgabe des gesetzlichen Musters in seiner separaten Widerrufsbelehrung informiert.

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen auch dann, wenn POHA die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch POHA verliert.

Widerruft der Verbraucher einen Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen, so schuldet der Verbraucher dem Unternehmer Wertersatz für die bis zum Widerruf erbrachte Leistung, wenn der Verbraucher von dem Unternehmer ausdrücklich verlangt hat, dass dieser mit der Leistung vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt.

§ 10 Schlussbestimmungen

(1) Auf Verträge zwischen POHA und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbesondere des Staates, in dem der Kunde als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

(2) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz von POHA.

(3) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

(4) Bei Widersprüchen zwischen der englischen und deutschen Fassung der jeweiligen Bedingungen ist allein die deutsche Fassung maßgeblich.

 

General Terms and Conditions for Reservations

Great! You are about to book your room. Please read the following General Terms and Conditions (GTC) and the information on the right of withdrawal carefully and tick the boxes if you agree. You hereby confirm that you have read and understood the conditions and information and accept them as binding.

Contractual conditions within the framework of reservation contracts concluded via the rental portal https://my.pohahouse.com/

between

POHA Operations GmbH, Karmeliterstraße 10, 52064 Aachen, Germany, telephone number +49 241 51967487, e-mail contact address hey@pohahouse.com, registered in the Commercial Register of the Local Court of Aachen HRB 22854, represented by the managing director Yianni Tsitouras, VAT identification no.: DE 815.815.354

– hereinafter "POHA" –

and

the customer referred to in § 2 of the contract

– hereinafter referred to as the "Client" are concluded.

§ 1 Scope, definitions, language

(1) For the business relationship between the reservation provider (hereinafter "POHA") and the customer (hereinafter "Customer"), the following General Terms and Conditions shall apply exclusively in the version valid at the time of the reservation. Deviating general terms and conditions of the Customer shall not be recognised unless POHA expressly agrees to their validity in writing.

(2) The reservation offer via our rental portal is aimed equally at consumers and entrepreneurs, but only at end users. The customer is a consumer insofar as the purpose of the reservation cannot be predominantly attributed to his commercial or independent professional activity. On the other hand, an entrepreneur is any natural or legal person or partnership with legal capacity who, when concluding the contract, acts in the exercise of his or her commercial or self-employed professional activity.

(3) Contracts with the customer are concluded exclusively in German or English, depending on whether the customer makes the reservation via the German-language or English-language page of our rental portal. If the customer's reservation is made via our German-language website, the German version of these General Terms and Conditions shall accordingly be exclusively authoritative. If the order is placed via our English-language website, only the English version of these General Terms and Conditions shall apply.

§ 2 Conclusion of contract

(1) The customer can select premises from POHA's range and deposit them for the further course of the reservation route by clicking the button "Reserve now". After going through the further reservation process, the customer submits his binding declaration of acceptance of the reservation (reservation declaration) of the selected premises by clicking on the button "Confirm & Pay". Before submitting the reservation, the customer can change and view the data at any time. However, the reservation declaration can only be submitted and transmitted if the customer has accepted these contractual terms and conditions as well as the explanations on the right of withdrawal by clicking on the corresponding checkboxes and has thereby included them in his reservation declaration.

(2) POHA will then send the customer an automatic confirmation by e-mail in which these GTC are included and the customer's reservation is listed and confirmed again and which the customer can print out using the "Print" function (reservation confirmation). The reservation confirmation will be stored in compliance with data protection.

(3) The customer's reservation results in the premises selected by the customer not being offered any further until a rental agreement has been concluded with the customer. It does not oblige POHA to rent the selected premises in a POHA House (or elsewhere) and likewise does not oblige POHA to conclude a rental agreement.

(4) The customer must pay a reservation fee for the reservation. Following payment of the reservation fee, POHA will request further documents from the customer confirming his creditworthiness.

§ 3 Registration

(1) The reservation requires a one-time registration of the customer. Only persons who have reached the age of 18 and have a right of residence in the Federal Republic of Germany are entitled to register. The mandatory information requested during registration must be provided completely and truthfully. Multiple registration is not permitted.

(2) Verification of the registration is carried out by means of a confirmation via the e-mail address provided during registration. A confirmation link will be sent to this address. By clicking the confirmation link, the verification and registration of the account is completed.

(3) The customer's account data created after registration is also required by the customer for registration and use of the POHA mobile app.

§ 4 Reservation fee and payment modalities

(1) The reservation fee corresponds to the equivalent of one week's rent for the premises selected by the client and is due immediately upon conclusion of the contract.

(2) The weekly rent is calculated as follows: Monthly rent for the selected premises x 12 / 52 weeks = weekly rent

(3) If the due date for payment is determined by the calendar, the customer is already in default by missing the deadline. In this case, he shall pay interest on arrears to the provider on the basis of the statutory provisions.

(4) The customer's obligation to pay default interest does not preclude the provider from claiming further damages caused by default.

(5) The customer may make payment by credit card or by direct debit.

(6) Should a rental agreement be concluded with the customer for the selected premises following the reservation, the reservation fee paid shall be credited once against the rent agreed in the rental agreement.

(7) If POHA refuses to conclude a rental agreement with the Client for the selected premises, the reservation fee shall be refunded in full to the Client.

(8) The reservation fee will not be refunded if:

a) the Client withdraws its application for the Selected Premises after it has paid the Reservation Fee.

b) The client fails to submit all required reference documents within 72 hours of POHA's request.

c) The client fails to pay the move-in fee (see § 5) 7 days prior to the commencement of the tenancy.

§ 5 Move-in fee / tenancy agreement / move-in / official inspections

(1) After successful completion of the reference check, the customer will be asked to pay a move-in fee and to sign and complete a tenancy agreement. However, the tenancy agreement will only become effective after it has been countersigned by us.

(2) The move-in fee consists of:

a) security deposit (in the amount of one to two months' rent – to be deposited in a deposit account).

b) Rent and service charge, calculated pro rata to the end of the month.

(3) POHA will inform the customer in advance of the move-in date and time and should there be any changes to this.

(4) We will notify you of the balance due, consisting of collection money less reservation fee, to be paid in a single payment by active instruction or by direct debit (we do not accept cash, cheques, or other methods of payment not specified).

(5) Payment of the collection fee is due 7 days prior to the commencement of the tenancy with the client.

(6) The rental agreement between the customer and POHA is concluded as soon as the customer has paid the collection fees in full and the rental agreement has been signed by both parties.

(7) In the event of official controls, the customer is required to show a valid ID, passport or driving licence. POHA reserves the right to terminate the rental agreement with the customer if the customer fails to produce these documents.

§ 6 Data Protection

Insofar as POHA processes personal data, this is done in accordance with the applicable data protection regulations. Further information on this can be found in our data protection declaration at

https://my.pohahouse.com/#!/go/view/app/conditions/conditions?view=privacy

§ 7 Alternative Dispute Resolution

(1) The EU Commission provides a platform for out-of-court online dispute resolution (ODR platform), which can be accessed at https://ec.europa.eu/consumers/odr. The email address of the provider is: hey@pohahouse.com

(2) POHA is neither willing nor obliged to participate in a dispute resolution procedure before a consumer arbitration board.

§ 8 Liability

(1) Claims of the customer for damages are excluded. Excluded from this are claims for damages by the customer arising from injury to life, limb or health or from the breach of essential contractual obligations (cardinal obligations) as well as liability for other damages which are based on an intentional or grossly negligent breach of duty by POHA, its legal representatives or vicarious agents. Material contractual obligations are those whose fulfilment makes the proper execution of the contract possible in the first place and on whose compliance the contractual partner regularly relies and may rely.

(2) In the event of a breach of material contractual obligations, POHA shall only be liable for the foreseeable damage typical for the contract if this was caused by simple negligence, unless it is a matter of claims for damages by the customer arising from injury to life, limb or health.

(3) The restrictions of paragraphs 1 and 2 also apply in favour of the legal representatives and vicarious agents of POHA if claims are asserted directly against them.

(4) The limitations of liability resulting from paragraphs 1 and 2 do not apply if POHA has fraudulently concealed the defect or has given a guarantee for the quality of an item. The same applies insofar as POHA and the Customer have reached an agreement on the quality of an item. The provisions of the Product Liability Act remain unaffected.

§ 9 Right of revocation

In principle, consumers have a statutory right of revocation when concluding a distance selling transaction, which POHA informs about in accordance with the statutory model in its separate revocation instruction.

In the case of a contract for the provision of services, the right of withdrawal shall also expire if POHA has provided the service in full and has only begun to perform the service after the consumer has given his express consent to this and at the same time confirmed his knowledge that he will lose his right of withdrawal upon complete performance of the contract by POHA.

If the consumer revokes a contract for the provision of services, the consumer shall owe the trader compensation for the value of the service provided up to the time of revocation if the consumer has expressly requested the trader to commence the service before the expiry of the revocation period.

§ 10 Final Provisions

(1) Contracts between POHA and the customer shall be governed by the law of the Federal Republic of Germany to the exclusion of the UN Convention on Contracts for the International Sale of Goods. The statutory provisions on the restriction of the choice of law and on the applicability of mandatory provisions, in particular of the state in which the customer has his habitual residence as a consumer, shall remain unaffected.

(2) If the customer is a merchant, a legal entity under public law or a special fund under public law, the place of jurisdiction for all disputes arising from contractual relationships between the customer and the provider is the registered office of POHA.

(3) The contract remains binding in its remaining parts even if individual points are legally ineffective. The invalid points shall be replaced by the statutory provisions, if any. However, insofar as this would represent an unreasonable hardship for one of the contracting parties, the contract as a whole shall become ineffective.

(4) In the event of contradictions between the English and German versions of the respective terms and conditions, the German version alone shall prevail.